manager magazin 7/2015: Roland Berger kooperiert mit Kreditkartenmulti Visa

Gemeinsamer Digitalhub in Berlin geplant / Beratungschef Charles-Edouard Bouée erwartet für 2015 Wachstum

Die Unternehmensberatung Roland Berger geht eine Kooperation mit dem Kreditkartenanbieter Visa ein, um das Digitalgeschäft ihrer Klienten voranzutreiben. "Wir werden einen Digitalhub schaffen, der an einem Ort völlig unterschiedliche Player zusammenbringt, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln", kündigte CEO Charles-Edouard Bouée im manager magazin (Erscheinungstermin: 19. Juni) an. Der Kooperationsvertrag zwischen den Partnern sei fertig, die Finanzierung für die nächsten drei Jahre gesichert. Der Sitz soll in Berlin sein, auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern sollen etablierte Unternehmen und Start-ups ab diesem Herbst zusammenarbeiten.

Die Übereinkunft mit Visa ist Teil des sogenannten Terra-Numerata-Konzepts von Bouée, ein offenes digitales Ökosystem. Zuletzt hatte die Beratung eine Kooperation mit dem Wagniskapitalgeber Eventures verabredet. Das schon Ende vergangenen Jahres angekündigte Joint-Venture mit Rocket Internet sei noch nicht abgeschlossen, sagte der Berger-Chef. Statt eines Inkubators plane man jetzt mit der Samwer-Firma einen „Corporate Digital Excubator“, eine Plattform, die Firmen vom Start bis zu einem erfolgreichen Exit begleiten solle, so Bouée weiter. Diese Variante sei für Berger-Kunden interessanter, habe man herausgefunden.

Bouée bestätigte, dass die Beratung im vergangenen Jahr gegen den Markttrend geschrumpft ist. Aber man sei profitabel gewesen und werde Dividenden auszahlen. Für 2015 verspricht er: "Wir wachsen wieder."

Autoren: Martin Noé und Dietmar Student
Ansprechpartner: Martin Noé
Telefon: 040 308005-54

Hamburg, 18. Juni 2015


manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 0 40/30 80 05-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de